Die graubehaarte Zistrose - Cystus incanus L.

Botanisch sind sie trotz ihres Namens keine Rosengewächse. Sie bilden eine eigene Gattung und gehören zu den Balsamharzgewächsen.

Zistrosen wachsen in den Macchien der Mittelmeergebiete. Sie werden schon in der Bibel erwähnt und dienten bereits in der Antike als Heilmittel. Vor allem das aus ihrem Harz gewonnene Labdanum war sehr begehrt. Es wurde zur Wundheilung und bei Hauterkrankungen eingesetzt. Durch ihren hohen Harzanteil sind Blüten und Blätter "klebrig".

1999 war sie die europäische Arzneipflanze des Jahres (Herba Historica)

Ihre Inhaltsstoffe zeichnen sich durch einen Reichtum an sekundären Pflanzenstoffen (wie Polyphenole, Flavonoide, Phenolsäure, Gerbstoffe und ätherische Öle)  aus. Sie gehört wohl zu den polyphenolreichsten Heilpflanzen in Europa. Polyphenole haben eine stark antioxidative Wirkung.  In der Erfahrungsheilkunde wird die Zistrose gegen Bakterien, Viren und Pilze eingesetzt. Auch soll sie juckreizhemmend, zusammenziehend und immunstärkend wirken. Bei Hauterkrankungen, Akne und Neurodermitis wird sie schon lange in der Volksheilkunde verwendet.



Auf Alonissos, während eines Seminars mit Waltraud Alberti, haben wir aus den gesammelten Blüten, Blättern und Zweigen der Zistrose ein wunderbares Zistrosenwasser destilliert!

Es ist durch seine straffende Wirkung auch gut für die Pflege der "reifen" Haut geeignet.


Inspiriert von den Zistrosen und deren Duft ist eine

Zistrosen-Creme entstanden.

Sie enthält ein Ölmazerat von Zistrosen, Zistrosenextrakt, Zistrosenwasser und ätherisches Zistrosenöl.



Für weitere Informationen hier einige Links zu Studien und Artikeln über die Inhaltsstoffe und Wirkungsweise der Zistrose: Ärztezeitung von 2017 https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Extrakt-aus-Zistrose-punktet-bei-Erkaeltung-311166.html Studie des Helmholtz-Zentrum von 2016 https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/32074/index.html

DocJones.de von 2016 https://www.docjones.de/wirkstoffe/zistrose/zistrosenkraut-extrakt Deutsche Apotheker Zeitung von 2006 https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2006/daz-51-2006/uid-17020

Die beschriebenen Heilwirkungen von Heilpflanzen und deren Anwendung haben ausschließlich informativen Charakter.

Ich übernehme keine Garantie und Haftung für die genannten Anwendungsmöglichkeiten.

Ich empfehle hinsichtlich eigener Anwendung ausdrücklich Rücksprache mit einem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.