Eberesche, Vogelbeere - Sorbus aucuparia

Aktualisiert: Okt 7

Familie der Rosengewächse

Die Eberesche galt den Kelten und Germanen als glücksbringender, vor Unheil und bösem Zauber schützender Baum. Die orange- bis tiefroten üppigen Beeren waren ein Zeichen für Fruchtbarkeit.

Der Name "Vogelbeere" und ihr lateinischer Beiname "aucuparia", was übersetzt "Vögel fangen" bedeutet (aves capere) weisen darauf hin, dass mit den Beeren Vögel gefangen wurden.

Die Früchte der Eberesche sind gekocht essbar, schmecken herb-bitter und sind sehr gesund!

Sie enthalten sehr viel Vitamin C, so viel, dass früher die Skorbut damit behandelt wurde. Außerdem auch Provitamin A, verschiedene Säuren, Pektin, Sorbit, Karotinoide, Gerb- und Bitterstoffe.

Der Verzehr von größeren Mengen frischer Beeren kann zu Durchfall und Erbrechen führen. Sie schmecken aber so bitter und zusammenziehend, das kaum jemand sich diesen Genuss antun möchte. Die Parasorbinsäure ist für diese Symptome verantwortlich, durch Erhitzen oder Trocknen wird sie in gut verträgliche Sorbinsäure umgewandelt.



Und hier ein Rezept für eine ungwöhnliche, herb-bittere Marmelade


400g Vogelbeeren

200g Äpfel

400g Zucker (da die Beeren viel Pektin enthalten muss kein Gelierzucker verwendet werden)

etwas Wasser


Die Beeren abzupfen, waschen, Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Alles zusammen in einem Topf mit etwas Wasser und dem Zucker aufkochen lassen, bis die Beeren weich sind. Die Masse mit dem Pürierstab zerkleinern, so bleiben Schale und Kerne mit in der Marmelade.

Alternativ können die Beeren und Äpfel mit etwas Wasser aufgekocht werden. Die Masse dann durch ein Sieb streichen und dieses Mus mit Zucker aufkochen. Gelierprobe - dann in saubere Gläser füllen.


Die Marmelade schmeckt zu Wildgerichten, auf Brot und kann auch löffelweise gegen die Frühjahrsmüdigkeit oder vorbeugend zur Immunstärkung genossen werden.

Durch die Gerbstoffe und den hohen Pektinanteil wirkt das Mus stopfend und unterstützt Magen und Darm.

Die beschriebenen Heilwirkungen von Heilpflanzen und deren Anwendung haben ausschließlich informativen Charakter.

Ich übernehme keine Garantie und Haftung für die genannten Anwendungsmöglichkeiten.

Ich empfehle hinsichtlich eigener Anwendung ausdrücklich Rücksprache mit einem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.